ICG Logo Claim
     
 

21. Jun. 2017

Bonn

     
ICG-Seminar
 

Kostenkalkulation und -verteilung bei Hausanschlüssen und Baukostenzuschüssen

 

Berechnungsgrundlagen für Netzanschlüsse

Strom, Gas, Wasser, Wärme

 

Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 28.04.2017!

 

PDF Icon   Programm
ExtLink Icon   Anmeldung
 
ExtLink Icon   Website
$ANREDE

Netzbetreiber sind berechtigt, von Anschlussnehmern bzw. Kunden Erstattung der notwendigen Kosten für die Herstellung und Änderung von Netzanschlüssen (Netzanschlusskosten) zu verlangen sowie einen angemessenen Baukostenzuschuss (BKZ) zur (teilweisen) Deckung der notwendigen Kosten für die Erstellung oder Verstärkung der vorgelagerten Verteileranlagen. Bei der Kalkulation von Netzanschlusskosten und BKZ besteht in der Praxis teilweise eine erhebliche rechtliche Unsicherheit und in vielen Einzelfällen ist nicht klar, ob die Inrechnungstellung von Netzanschlusskosten oder (weiteren) BKZ gerechtfertigt ist. Betroffen sind dabei alle Medien von der Strom- und Gasversorgung über die Wärme- bis zur Wasserversorgung.

 

Das Seminar richtet sich an alle, die in ihrem „Tagesgeschäft“ mit dem Thema Kostenkalkulation und -verteilung bei Netzanschlüssen befasst sind. Das Seminar informiert Netzbetreiber der genannten Sparten über die rechtlichen Grundlagen der Kostentragung bei der Herstellung und Änderung von Netzanschlüssen, sowie über die Grundlagen einer sachgerechten Kalkulation von Netzanschlusskosten und BKZ, nach den gängigen Kalkulationsmethoden. Ausgehend vom rechtlichen Rahmen, insbesondere nach den Anschlussverordnungen N(D)AV und AVBWasser- bzw. AVBFernwärmeV, wird auch die vertragliche Umsetzung erläutert. Weiterhin informieren zahlreiche Sonderfälle aus der Praxis und der Rechtsprechung umfassend über den rechtlichen und energiewirtschaftlichen Rahmen und die sich hieraus ergebenden Handlungsoptionen für Netzbetreiber.


Schwerpunktthemen:
  • Rechtliche Grundlagen: EnWG, N(D)AV und AVBV sowie vertragliche Umsetzung

  • Bundesnetzagentur: Positionspapier zu BKZ Strom

  • Besonderheiten bei BKZ Gas, Wasser und Wärme

  • BKZ-Kalkulation: Aktuelle Rechtsprechung bei Strom und Gas

  • Sachgerechte Kalkulation – Netzanschlusskosten

  • Ermittlung rechtskonformer Pauschalen für Netzanschlusskosten

  • BKZ Strom – Zwei-Ebenen-Modell vs. Leistungspreismodell

  • BKZ Gas über sog. Zonenmodell

  • Grundsätze zur Ermittlung der BKZ im Bereich Fernwärme und Wasser

  • BKZ und Anreizregulierung – Reguläres und vereinfachtes Verfahren

  • BKZ und Netzerweiterungen

  • Streitfälle und Sonderprobleme

  • Netzanschluss- und Folgekosten an der Kundenanlage

  • BKZ und Grundstücksteilung – Neues vom BGH

  • BKZ bei Wechsel der Spannungsebene und bei mehreren Netzanschlüssen

  • Erschließungsgebiete – Welche Gestaltungsvarianten haben Netzbetreiber?

Ich freue mich darauf, Sie bei unserem Seminar zu begrüßen.


Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Metzmacher
Projektleiterin

 
ZfK und VKU Logo
Weitere Empfehlungen:
09.
Mai

2017
Strom-/Energiesteuerrecht aktuell - Novelle 2017
Praxisgerechte Umsetzung der neuen Vorgaben
Senats Hotel, Köln
17.
Mai

2017
Kapitalkostenabgleich in der Anreizregulierung

Mit Informationen direkt von der BNetzA und praktischen Beispielrechnungen!

Sonderkonditionen!
KVK Kompetenzzentrum Verteilnetze und Konzessionen, Köln
18.
Mai

2017
Blockchain und Co. - Stadtwerke in der Digitalisierung

Vom Hype zu konkreten Geschäftsmodellen für die Energiewirtschaft

Mercure Hotel Düsseldorf City Nord, Düsseldorf
 
Weitere Informationen zum Programm:
 
Petra Metzmacher
Telefon: 0221 - 93 47 41-0
metzmacher@innovation-congress.de
 
 
 
Ausstellung & Sponsoring:
 

Tamara Atzeni-Wolff
Telefon: 0221 - 93 47 41-18

atzeni-wolff@innovation-congress.de

 
 
 
Innovation Congress GmbH i.L.
 
Brohler Straße 13
50968 Köln

Liquidatoren:
Sandra Harling
Dirk Noack
Sitz der Gesellschaft: Köln
Amtsgericht Köln
HRB 26721