Smart Meter 4.0 - Start für den Rollout

30. Juni

2016

Neuss

714

Die Digitalisierung der Energiewelt - Kundendaten im Fokus

Schwerpunktthemen:

  • Smart Meter: Regulierung und Marktkommunikation über intelligente Messsysteme – Schwerpunkte 2016 und 2017
  • Rollout-Planung, Vertrags- und Prozessgestaltung für EVU
  • Rollout: Regulatorische Herausforderungen, Vorgehen und mögliche Kooperationen
  • Gateway Administration: Make or buy oder in Kooperation
  • Zukunftsorientierte Geschäfts- und Organisationsmodelle für Messstellenbetrieb und -dienstleistung
  • Smart Meter aus der Perspektive einer Abrechnungsgesellschaft–
Zukunfts-Geschäftsfeld oder Outsourcingthema
  • Zertifizierter Betrieb von Massenprozessen – Smart Metering Service aus einer Hand
  • Datenschutz: Cybersecurity 4.0


Inhalt

Mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende rückt auch in der Energiewirtschaft das Thema Digitalisierung aktuell in den Fokus. Das parlamentarische Verfahren steht kurz vor dem Abschluss – der Bundesrat wird sich spätestens am 13. Juni 2016 abschließend mit dem Gesetz befassen, sodass das Gesetz unmittelbar danach in Kraft treten wird.

Kernstück ist das neue Messstellenbetriebsgesetz, dass zu einer grundlegenden Neuordnung im Energienetzbetrieb, -messwesen und auch –vertrieb führen wird. Neben den Regelungen zu den technischen Mindestanforderungen an intelligente Messsysteme treten damit auch Vorgaben zur Umsetzung des Rollout und zur Datenkommunikation in Kraft.

Dies betrifft insbesondere Bilanzierungsregelungen, Datenformate und Prozesse. Konkretisiert wird darin auch die neue Marktfunktionalität „Smart Meter Gateway Administrator (SMGA)“, die für Einrichtung, Betrieb und Wartung der Kommunikationseinheit des intelligenten Messsystems verantwortlich ist. Die Umsetzung greift tief in die Ablauf- und Aufbauorganisation jedes EVU ein und alle zentralen Marktrollen – Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber, Lieferanten und Messstellenbetreiber– müssen ihre Rollen neu definieren.

Informieren Sie sich auf dieser Veranstaltung rechtzeitig und umfassend über die aktuellen Umsetzungsvorgaben. Tauschen Sie sich aus über die neuen Optionen, Rahmenbedingungen und finden Sie für Ihr Unternehmen die optimale Strategie um sich im neuen smarten digitalen Energiemarkt zukunftsfähig zu positionieren.


Referenten

Andreas Bolder

Andreas Bolder (Vita)
Business Development Energy Services, Deutsche Telekom Technischer Service GmbH

Markus Dold

Markus Dold (Vita)
Vorstand der m-eXchange AG

Gereon Drosihn

Gereon Drosihn (Vita)
Geschäftsführer, evu zählwerk Abrechnungs- und Servicegesellschaft mbH

Dr. Jost Eder

Dr. Jost Eder (Vita)
Rechtsanwalt, Partner, Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Dr. Rainer Frank

Dr. Rainer Frank (Vita)
Leiter Kundenprojekte, E.ON Metering GmbH

Dr. Oliver Franz

Dr. Oliver Franz (Vita)
Regulatorische Ergebnissteuerung, RWE Deutschland AG

Dr. Ralfdieter Füller

Dr. Ralfdieter Füller (Vita)
Projektleiter, RheinEnergie AG

Matthias Niederprüm

Matthias Niederprüm (Vita)
Geschäftsführer, ISI Management Consulting GmbH

Helmut Picko

Helmut Picko (Vita)
Kriminalrat, Cybercrime Competence Center

Rainer Stock

Rainer Stock (Vita)
Bereichsleiter Netzwirtschaft, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)


Programm

Moderation

Dr. Jost Eder, Rechtsanwalt, Partner, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater und Matthias Niederprüm, Geschäftsführer, ISI Management Consulting GmbH

Regulierung, Recht & Kooperationen: Die neuen Marktbedingungen für intelligente Messtechnik  

09.00

Smart Meter: Regulierung und Marktkommunikation über intelligente Messsysteme – Schwerpunkte 2016 und 2017

Rainer Stock, Bereichsleiter Netzwirtschaft, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

09.45

Rollout-Planung, Vertrags- und Prozessgestaltung für EVU: Von der Verbrauchsgruppenzuordnung zum Anschlussnutzervertrag

Dr. Jost Eder, Rechtsanwalt, Partner, Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

10.30

Kaffeepause, Besuch der begleitenden Fachausstellung

11.00

Der Rollout intelligenter Messtechnik im RWE Konzern – (regulatorische) Herausforderungen, Vorgehen und mögliche Kooperationen

Dr. Oliver Franz, Regulatorische Ergebnissteuerung, RWE Deutschland AG

11.30

GWAdriga – kommunale Allianz für Gateway Administration

Dr. Ralfdieter Füller, Projektleiter, RheinEnergie AG

12.00

Smart Meter aus der Perspektive einer Abrechnungsgesellschaft–Zukunfts-Geschäftsfeld oder Outsourcingthema

Gereon Drosihn, Geschäftsführer, evu zählwerk Abrechnungs- und Servicegesellschaft mbH

12.30 Mittagessen

 

Die Rollout-Umsetzung im Fokus: Planung, Zertifizierung, Prozesse und Datenschutz  

13.30

Zukunftsorientierte Geschäfts- und Organisationsmodelle für Messstellenbetrieb und Messdienstleistung

Matthias Niederprüm, Geschäftsführer, ISI Management Consulting GmbH

14.15

Gateway Administration als Dienstleistung für Energieversorger

Dr. Rainer Frank, Leiter Kundenprojekte, E.ON Metering GmbH

14.45

Kaffeepause, Besuch der begleitenden Fachausstellung

15.15

Zertifizierter Betrieb von Massenprozessen – Smart Metering Service aus einer Hand

Andreas Bolder, Business Development Energy Services, Deutsche Telekom Technischer Service GmbH

15.45

Smart Meter 4.0 – Die komplette Lösung von A bis Z

Markus Dold, Vorstand, M-Exchange AG

16.15

Cybersecurity 4.0

Helmut Picko, Kriminalrat, Cybercrime Competence Center

16.45 Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung

 


Aussteller & Sponsoren

Sponsoren

WV Energie AG wurde 1904 gegründet, als Gemeinschaftsunternehmender kommunaler Versorgungswirtschaft. Seither engagieren sie sich für eine sichere, moderne Energie‐ und Rohstoffversorgung. Kernkompetenz sind heute die Identifizierung und Entwicklung von Projekten im Sektor „Erneuerbare Energien“. Dienstleistungen für Energieversorger und die Erschließung neuer Geschäftsfelder für die Energiewirtschaft runden das Leistungsspektrum ab.

Während unsere Kunden wie Energieversorger, Kommunen und Konzerne die Exzellenz in ihren Kernkompetenzen beweisen, sorgen wir für Exzellenz in den Kompetenzen, die den Kern ihrer Unternehmen berühren: Beschaffung, E-Procurement, Invoice Management und Datenaustausch. Seit acht Jahren ist die m-eXchange AG gemeinsam mit dem Hause Kisters EDM-Hosting-Partner, bietet alle Services dazu an, betreibt Systeme zur Zählerfernauslesung und ist seit zwei Jahren Partner der NextLevel Integration GmbH aus Köln. 2016 ist für die m-eXchange AG das Jahr der Smart Meter und sie bietet hier mit Ihren Partnern eine vollständige Lösung an: smartgrid.work oder www.m-exchange.de.

Aussteller

E.ON Metering ist der Lösungsanbieter rund um intelligentes Messwesen. Seit Mitte 2009 bündelt die Gesellschaft die Erfahrungen des E.ON Konzerns im Bereich Smart Metering. Mit der Stadtwerkeallianz Messwesen unterstützt E.ON Metering ihre Partner bei der Einführung intelligenter Messsysteme von Anfang an.

Ausstellung & Sponsoring

Nutzen Sie unsere Veranstaltung als Plattform zur Pflege von Kontakten und Geschäftsbeziehungen, sei es als Teilnehmer, Referent, Aussteller oder Sponsor. Wenn Sie interessiert sind, sich als Aussteller oder Sponsor zu präsentieren, bieten wir Ihnen gerne unternehmensindividuelle Präsentationsmöglichkeiten an.
Weitere Informationen finden Sie unter Aussteller & Sponsoren.

Ihre Ansprechpartner rund um Ihre Firmenpräsentation auf unseren Veranstaltungen:

Tamara Atzeni-Wolff
Leiterin Ausstellung & Sponsoring


Dokumentationen

Sie können zu den durchgeführten Konferenzen/Seminaren die Dokumentationen bestellen.

Die Preise unserer Dokumentationsordner betragen:

eintägige Veranstaltung: 250,- bis 300,- €
zweitägige Veranstaltung: 400,- €

Die Bestellungen werden unmittelbar nach dem Ende der Veranstaltung ausgeführt.

Bestellung der Dokumentationsunterlagen:

Ute Klinger
Buchhaltung


Teilnahmebedingungen

Teilnahmegebühr (zzgl. MwSt.): 1.295,- €

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen, Mittagessen und Erfrischungen an den gebuchten Seminartagen.

Vergünstigungen

Teilnehmer aus Unternehmen, die Mitglied im Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) sind, erhalten einen Rabatt von 50,- € auf die reguläre Teilnahmegebühr.

Teilnahmebedingungen/Rücktritt

Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung/Anmeldebestätigung fällig. Ein Rücktritt (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erstatten wir Ihnen die Hälfte der Teilnahmegebühr. Bei Absagen nach diesem Termin wird Ihnen die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet. Bei Umbuchung auf einen Folgetermin der gleichen Veranstaltung berechnen wir ab 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Gebühr in Höhe von 150,- € zzgl. gesetzl. MwSt. je Teilnehmer. Selbstverständlich können Sie aber kostenfrei eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers schicken. Etwaige Programmänderungen oder Stornierungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsunterlagen

Jeder Teilnehmer erhält einen Dokumentationsordner mit den Vorträgen des Seminars. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, unsere Veranstaltung zu besuchen, können Sie diesen Ordner auch zum Preis von 250,- € zzgl. MwSt. erwerben. Rufen Sie uns an: Telefon 0221 / 934 741 - 13.

Zimmerreservierung

Wir haben für Sie ein begrenztes Zimmerkontingent zu vergünstigten Preisen in den Tagungshotels reserviert. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt in dem entsprechenden Hotel unter Berufung auf Innovation Congress vor.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden von der Innovation Congress GmbH für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung genutzt. Außerdem möchten wir Sie gerne über unsere zukünftigen Veranstaltungen informieren. Mit Ihrer Unterschrift geben Sie Ihre – jederzeit widerrufbare – Einwilligung, dass wir uns mit Ihnen per Telefon, Fax, E-Mail oder auf dem Postweg in Verbindung setzen und Ihre Daten mit anderen Firmen innerhalb und außerhalb Deutschlands austauschen dürfen. Sollten Sie diese Einwilligung nicht oder nur in Teilen geben wollen, so streichen Sie bitte die entsprechenden Passagen aus dieser Erklärung oder kontaktieren Sie uns unter oben stehender Adresse.


Veranstaltungsort

Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss
Selikumer Strasse 25
41460 Neuss

Tel.: 02131 / 262 - 0
Fax: 02131 / 262 - 100

info.neuss@dorint.com
hotel-duesseldorf-neuss.dorint.com/de/

EZ ab 129,- € inkl. Frühstück


In Zusammenarbeit mit

VKU
ZfK

Teilnahmegebühr

1.295,- € (zzgl. MwSt.)

Für VKU-Mitglieder:
1.245,- € (zzgl. MwSt.)