Kostenkalkulation und -verteilung bei Hausanschlüssen und Baukostenzuschüssen

26. Januar

2017

Köln

749

Berechnungsgrundlagen für Netzanschlüsse Strom, Gas, Wasser, Wärme


Schwerpunktthemen:

  • Rechtliche Grundlagen: EnWG, N(D)AV und AVBV sowie vertragliche Umsetzung
  • Bundesnetzagentur: Positionspapier zu BKZ Strom
  • Besonderheiten bei BKZ Gas, Wasser und Wärme
  • BKZ-Kalkulation: Aktuelle Rechtsprechung bei Strom und Gas
  • Sachgerechte Kalkulation – Netzanschlusskosten
  • Ermittlung rechtskonformer Pauschalen für Netzanschlusskosten
  • BKZ Strom – Zwei-Ebenen-Modell vs. Leistungspreismodell
  • BKZ Gas über sog. Zonenmodell
  • Grundsätze zur Ermittlung der BKZ im Bereich Fernwärme und Wasser
  • BKZ und Anreizregulierung – Reguläres und vereinfachtes Verfahren
  • BKZ und Netzerweiterungen
  • Streitfälle und Sonderprobleme
  • Netzanschluss- und Folgekosten an der Kundenanlage
  • BKZ und Grundstücksteilung – Neues vom BGH
  • BKZ bei Wechsel der Spannungsebene und bei mehreren Netzanschlüssen
  • Erschließungsgebiete – Welche Gestaltungsvarianten haben Netzbetreiber?


Inhalt

Netzbetreiber sind berechtigt, von Anschlussnehmern bzw. Kunden Erstattung der notwendigen Kosten für die Herstellung und Änderung von Netzanschlüssen (Netzanschlusskosten) zu verlangen sowie einen angemessenen Baukostenzuschuss (BKZ) zur (teilweisen) Deckung der notwendigen Kosten für die Erstellung oder Verstärkung der vorgelagerten Verteileranlagen. Bei der Kalkulation von Netzanschlusskosten und BKZ besteht in der Praxis teilweise eine erhebliche rechtliche Unsicherheit und in vielen Einzelfällen ist nicht klar, ob die Inrechnungstellung von Netzanschlusskosten oder (weiteren) BKZ gerechtfertigt ist. Betroffen sind dabei alle Medien von der Strom- und Gasversorgung über die Wärme- bis zur Wasserversorgung.

Das Seminar richtet sich an alle, die in ihrem „Tagesgeschäft“ mit dem Thema Kostenkalkulation und -verteilung bei Netzanschlüssen befasst sind. Das Seminar informiert Netzbetreiber der genannten Sparten über die rechtlichen Grundlagen der Kostentragung bei der Herstellung und Änderung von Netzanschlüssen, sowie über die Grundlagen einer sachgerechten Kalkulation von Netzanschlusskosten und BKZ, nach den gängigen Kalkulationsmethoden.
Ausgehend vom rechtlichen Rahmen, insbesondere nach den Anschlussverordnungen N(D)AV und AVBWasser- bzw. AVBFernwärmeV, wird auch die vertragliche Umsetzung erläutert. Weiterhin informieren zahlreiche Sonderfälle aus der Praxis und der Rechtsprechung umfassend über den rechtlichen und energiewirtschaftlichen Rahmen und die sich hieraus ergebenden Handlungsoptionen für Netzbetreiber.


Referenten

Alexander Bartsch

Alexander Bartsch (Vita)
Rechtsanwalt, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Peter Bergmann

Peter Bergmann (Vita)
Vorstand
Becker Büttner Held Consulting AG

Jens Gilmer

Jens Gilmer (Vita)
Senior Consultant
Becker Büttner Held Consulting AG

Dr. Thies Christian Hartmann

Dr. Thies Christian Hartmann (Vita)
Partner, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater


Programm

Leitung und Inhalte

Alexander Bartsch, Rechtsanwalt bzw. Dr. Thies Christian Hartmann, Partner, Becker Büttner Held, Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

9.00 Empfang mit Kaffee und Tee
9.30 Rechtliche Grundlagen und aktuelle Entwicklungen
  • EnWG, N(D)AV und AVBV sowie vertragliche Umsetzung
  • Positionspapier der Bundesnetzagentur zu BKZ Strom
  • Besonderheiten bei BKZ Gas, Wasser und Wärme
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Netzanschlusskosten und BKZ
11.00 Kaffeepause
11.30 Sachgerechte Kalkulation
  • Ermittlung rechtskonformer Pauschalen für Netzanschlusskosten
  • BKZ Strom - Zwei-Ebenen-Modell vs. Leistungspreismodell
  • BKZ Gas über sog. Zonenmodell
  • Grundsätze zur Ermittlung der BKZ im Bereich Fernwärme und Wasser

Peter Bergmann, Vorstand bzw. Jens Gilmer, Senior Consultant, Becker Büttner Held Consulting

13.00 Mittagessen
14.00 BKZ und Anreizregulierung
  • Reguläres und vereinfachtes Verfahren
  • BKZ und Netzerweiterungen
15.00 Kaffeepause 
15.30 Streitfälle und Sonderprobleme
  • Netzanschluss- und Folgekosten an der Kundenanlage
  • BKZ bei Wechsel der Spannungsebene – Ist ein neuer BKZ gerechtfertigt?
  • Leistungsanpassung bei Nichtinanspruchnahme von Anschlusskapazität –
    Was ist möglich?
  • BKZ bei mehreren Netzanschlüssen
  • BKZ und Grundstücksteilung – Neues vom BGH
  • Erschließungsgebiete – Welche Gestaltungsvarianten haben Netzbetreiber?
ca. 17.15 Ende des Seminars

 


Ausstellung & Sponsoring

Nutzen Sie unsere Veranstaltung als Plattform zur Pflege von Kontakten und Geschäftsbeziehungen, sei es als Teilnehmer, Referent, Aussteller oder Sponsor. Wenn Sie interessiert sind, sich als Aussteller oder Sponsor zu präsentieren, bieten wir Ihnen gerne unternehmensindividuelle Präsentationsmöglichkeiten an.
Weitere Informationen finden Sie unter Aussteller & Sponsoren.

Ihre Ansprechpartner rund um Ihre Firmenpräsentation auf unseren Veranstaltungen:

Tamara Atzeni-Wolff
Leiterin Ausstellung & Sponsoring


Dokumentationen

Sie können zu den durchgeführten Konferenzen/Seminaren die Dokumentationen bestellen.

Die Preise unserer Dokumentationsordner betragen:

eintägige Veranstaltung: 250,- bis 300,- €
zweitägige Veranstaltung: 400,- €

Die Bestellungen werden unmittelbar nach dem Ende der Veranstaltung ausgeführt.

Bestellung der Dokumentationsunterlagen:

Ute Klinger
Buchhaltung


Teilnahmebedingungen

Teilnahmegebühr (zzgl. MwSt.): 995,- €

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen, Mittagessen und Erfrischungen an den gebuchten Seminartagen.

Vergünstigungen

Teilnehmer aus Unternehmen, die Mitglied im Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) sind, erhalten einen Rabatt von 50,- € auf die reguläre Teilnahmegebühr.

Teilnahmebedingungen/Rücktritt

Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Ein Rücktritt (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erstatten wir Ihnen die Hälfte der Teilnahmegebühr. Bei Absagen nach diesem Termin wird Ihnen die Teilnahmegebühr nicht mehr erstattet. Bei Umbuchung auf einen Folgetermin der gleichen Veranstaltung berechnen wir ab 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Gebühr in Höhe von 150,- € zzgl. gesetzl. MwSt. je Teilnehmer. Selbstverständlich können Sie aber kostenfrei eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers schicken.
Etwaige Programmänderungen oder Stornierungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsunterlagen

Jeder Teilnehmer erhält einen Dokumentationsordner mit den Vorträgen des Seminars. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, unsere Veranstaltung zu besuchen, können Sie diesen Ordner auch zum Preis von 250,- € zzgl. MwSt. erwerben. Rufen Sie uns an: Telefon 0221 / 934 741 - 13.

Zimmerreservierung

Wir haben für Sie ein begrenztes Zimmerkontingent zu vergünstigten Preisen in den Tagungshotels reserviert. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt in dem entsprechenden Hotel unter Berufung auf Innovation Congress vor.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden von der Innovation Congress GmbH für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung genutzt. Außerdem möchten wir Sie gerne über unsere zukünftigen Veranstaltungen informieren. Mit Ihrer Unterschrift geben Sie Ihre – jederzeit widerrufbare – Einwilligung, dass wir uns mit Ihnen per Telefon, Fax, E-Mail oder auf dem Postweg in Verbindung setzen und Ihre Daten mit anderen Firmen innerhalb und außerhalb Deutschlands austauschen dürfen. Sollten Sie diese Einwilligung nicht oder nur in Teilen geben wollen, so streichen Sie bitte die entsprechenden Passagen aus dieser Erklärung oder kontaktieren Sie uns unter oben stehender Adresse.


Veranstaltungsorte

26.01.2017

NH Hotel Köln Altstadt

Holzmarkt 47
50676 Köln

Reservierungen: 030 / 22388599
Tel.: 0221 / 2722880

nhkoelnaltstadt@nh-hotels.com
www.nh-hotels.com

EZ ab 120,- € inkl. Frühstück


In Zusammenarbeit mit

VKU
ZfK

Teilnahmegebühr

995,- € (zzgl. MwSt.)

Für VKU-Mitglieder:
945,- € (zzgl. MwSt.)